Schutz von Natur, Landschaft und Umwelt

Der Schwäbische Albverein pflegt nicht nur das Wandern, sondern dient auch dem Natur-, Landschafts- und Umweltschutz. In Fridingen war Reinhard Bucher schon in früherer Zeit treibende Kraft und Vorbild in all diesen Belangen. Galt es doch, unsere reizvolle heimatliche Donautallandschaft mit ihren mannigfaltigen Naturschönheiten zu schützen und immer wieder vor Übergriffen zu bewahren.

(Die fleißigen Helfer unserer Ortsgruppe auf dem auf dem Kirchberg oberhalb von Fridingen)

Unsere Landschaftspflegemaßnahmen

Der Schwäbische Albverein setzt sich landesweit für den Erhalt der Vielfalt und Schönheit der Landschaft und Natur ein.
Naturschutz und Landschaftspflege hatten in unserer Ortsgruppe mit der besonders artenreichen und empfindlichen Landschaft unserer Gemarkung schon immer einen hohen Stellenwert.
Unter diesem Aspekt führen wir in jeden Herbst an vier Samstagen ganztägig mit durchschnittlich 10 Personen umfangreiche Landschaftspflegemaßnahmen durch.

Die Einsatzgebiete sind die Bereiche Kirchberg, Neuhauser Tal und ein Teil der Teckhalde. Dabei werden überalterte Hecken auf den Stock gesetzt, Heckenriegel mit Freischneidegeräten gelichtet und Mäharbeiten mit Balkenmäher und Motorsensen durchgeführt, damit die an diesen Stellen heimischen seltenen und geschützten Pflanzen im nächsten Jahr wieder mit Licht, Luft und Sonne unter besten Bedingungen neu wachsen und gedeihen können. Siehe nachstehende Bildtafeln.

Helfen auch Sie mit, unsere artenreiche wunderschöne Landschaft zu erhalten, sei es durch tatkräftige aktive Mithilfe, durch finanzielle Zuwendungen oder durch eine Mitgliedschaft in unserer Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins.

Auf unserer Gemarkung wachsende geschützte Pflanzen

        Märzenbecher * Seidelbast * Küchenschelle * Weißes Waldvögelein

        Helmknabenkraut * Frauenschuh-Orchidee * Bienen-Ragwurz * Fliegen-Ragwurz

        Weiße Waldhyazinthe * Gefranster Enzian * Gelber Enzian * Türkenbund

        Bocks-Riemenzunge * Sumpf-Schwertlilie * Deutscher Enzian * Silberdistel

 

 

ñ